hello meatlover - nice to meat you!
|
KOSTENFREIER VERSAND AB 99€ WARENWERT IN AT & DE
fitmeat. Ehrliches Fleisch aus Österreich

Rinderbraten nach Jäger-Art

Für 4-6 Portionen

1 Kilo Rinderbraten von der Schulter oder Beiried
½ Kilo Wurzelwerk / Karotte, Petersilienwurzel, Sellerie, Lauch, Pastinake)
2 große Zwiebeln
Salz, Pfeffer frisch gerieben
2 Lorbeerblätter
5 Wacholderbeeren
1 Teel. Thymian
1 Teel. Bohnenkraut
2 Teel. Estragon Senf oder Dijon Senf
¼ Liter Suppe oder Wasser
1/8 Liter Rotwein
2 Essl. Butterschmalz oder Rapsöl

Beilage: Semmelknödel

Mittlere Hitze
Zubereitungszeit: 180min

Zubereitung

Wurzelwerk und Zwiebeln klein schneiden. In einem tiefen Bräter das Fett erhitzen und das Fleisch von allen Seiten scharf anbraten. Vorsichtig hebt man es aus dem Bräter und stellt es auf einem Teller beiseite. Im verbliebenen Fett röstet man das Wurzelwerk und die Zwiebeln schön braun und gießt mit etwas Suppe auf. Währenddessen reibt man das Fleisch mit Salz, Pfeffer und Senf ein und gibt es wieder in den Bräter zurück. Gewürze, restliche Suppe und Rotwein hinzufügen und langsam über gut 2 Stunden weich dünsten. Falls nötig, noch etwas mit Suppe aufgießen.

Durch den hohen Anteil an Gemüse muss die Soße nicht mit Mehl gebunden werden, sondern wird, sofern man die Soße sämig haben will, beim Pürieren mit dem Pürierstab dick. Man kann auch etwas Obers und 1 Essl. Preiselbeeren in die Soße mixen.

Mahlzeit!