Kostenfreier Versand in AT ab 119€ Warenwert.
hello meatlover - nice to meat you.
KOSTENFREIER VERSAND AB 119€ WARENWERT IN AT

Black Label Rib Eye Steak

Willkommen in der Meisterklasse! Unser Fitmeat Black Label zeichnet besonders delikate Stücke aus, die höchste Qualität und formvollendeten Geschmack verbinden. Genau dies trifft auf unsere Rib-Eye Steaks von der Angus Kalbin zu! 3 - 4 Wochen Dry Aged und mit sagenhaften Marmorierung sind diese Steaks etwas ganz Besonders.

Frisch

Frisch: Der Artikel wird frisch geliefert
Tiefkühlfrisch: Schockgefrosteter Artikel mit langer Haltbarkeit, Auftauen ohne Qualitätsverlust!

Sofort versandfertig. Lieferzeit: 1 Werktag
FM101042
Nächstmöglicher Zustelltag Donnerstag, 20.01.2022.
29,00 € ca. 0.5 kg
Fleisch ist ein Naturprodukt - entsprechend variabel fällt auch das Gewicht aus.
Die Abrechnung erfolgt natürlich grammgenau. Sonderwünsche wie "eher groß" oder "eher klein" bitte im Warenkorb angeben.
58,00 € / kg
Der Artikel wird grammgenau verwogen und verrechnet. Es sind daher leichte Abweichungen in Endgewicht und Artikelpreis möglich.

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Was zeichnet unser Black Label Rib-Eye Steak aus?

Mit unserem Fitmeat Black Label küren wir die Crème de la Crème unserer Produkte. Sie alle sind sorgfältig ausgewählt und zeichnen sich durch eine besonders hohe Qualität sowie Marmorierung aus.

Unsere Black Label Rib-Eye Steaks stammen von der Angus Kalbin und bestechen durch eine umwerfende Marmorierung. Frei nach dem Motto: Was lange währt, wird endlich gut – werden unsere Black Label Rib-Eye Steaks 3 - 4 Wochen trockengereift. Diese Methode zählt zu den ältesten Zubereitungstechniken und fordert neben hohem Fachwissen, viel Zeit, Geduld und Leidenschaft. Doch das Warten wird gebührend belohnt: Mit einzigartigen Geschmacksnoten und einer sagenhaften Fleischkonsistenz, die ihresgleichen sucht. Die Rib-Eye Steaks sind butterzart, haben ein intensives Aroma und einen außergewöhnlichen Biss.

Was ist ein Rib-Eye Steak?

Außen eine herrliche Kruste und innen zart, mit leichtem Biss. Richtig, wir sprechen von einem der beliebtesten Edelstücke des Rinds: dem Rib-Eye Steak. Teilweise auch als Entrecôte bezeichnet, genießt das Rib-Eye Steak unter anderem den Titel „Steak der Kenner und Gourmets“. Warum? Weil es genau das verbindet, was ein richtiges Steak ausmacht. Kein Wunder, dass es auf keiner Menükarte eines Steakhauses fehlen darf. Sozusagen der Mercedes unter den Fleischsorten.

Wie gelingt das perfekte Rib-Eye Steak

Ob auf dem Grill oder in der Pfanne, das Steak wird in jedem Fall zu einem echten Highlight. Die feine Marmorierung und die Fetteinschlüsse sorgen dabei nicht nur für extra viel Geschmack, sie bewahren das Fleisch zusätzlich vor schnellem austrocknen. Ein kurzes, scharfes Anbraten genügt bereits, um die perfekte Kombination aus köstlicher Kruste und weichem, saftigem Kern zu erhalten. Im Ofen lässt man es dann auf die gewünschte Kerntemperatur (wir empfehlen 54 °C) ziehen.

 

WO BEFINDET SICH DAS STÜCK?

Das Rib-Eye Steak wird aus dem Rostbraten geschnitten, der einen Teil des vorderen Rückens des Rinds darstellt. Genauer gesagt aus dem Entrecôte, dem Zwischenrippenstück, das auch als „Hohe Rippe“ bekannt ist.

FÜR FOLGENDE GARMETHODEN GEEIGNET:

Ob auf Feuerplatte, Gas-, Kohle- oder Oberhitzegrill – das Rib-Eye eignet sich ideal zum Kurzbraten. Auch in einer Gusseisenpfanne bekommt es eine wunderbare Kruste.

FLEISCHSTRUKTUR

Das Steak ist schön marmoriert, das charakteristische Fettauge gibt einen tollen Geschmack ab. Das Fleisch ist zart und hat nur einen leichten Biss.

MENGE - WIEVIELE PERSONEN WERDEN SATT?

Für normale Esser reicht ein Steak mit ca. 300 g pro Person aus. Starke Esser gönnen sich ein 500 g Rib Eye Steak oder teilen es mit einem Freund.

Herkunft & Haltung

Gerade bei Fleisch sind hohe Qualität und perfekter Geschmack unerlässlich. Wer danach sucht, wird im Supermarkt bzw. bei Massenware nicht fündig. Warum? Dafür haben wir gleich eine Vielzahl guter Gründe:

Wir von Fitmeat schätzen die Qualität unserer Fleischprodukte und achten auf einen respektvollen und angenehmen Umgang mit Tieren. Eine natürliche Aufzucht ohne Futtermittelzusätze, freier Auslauf auf Wiesen und Wäldern und ein Leben, wie es sich die Tiere wünschen, sind für uns absolut selbstverständlich! Lange Transportwege, sowie Massenabfertigung lehnen wir in aller Form ab und bemühen uns stets ein Zeichen dagegenzusetzen. Nicht nur des Geschmackes wegen, sondern um den Tieren ein schönes und artgerechtes Leben zu ermöglichen.

Im Vergleich dazu werden Rinder in Massentierhaltungen einfach nur schnell hochgezüchtet, um möglichst viel Umsatz zu generieren. Diese falsche und fatale Tierhaltung ist nicht nur moralisch äußerst verwerflich, sie wirkt sich zudem negativ auf die Qualität und den Geschmack aus. Das Fleisch ist entsprechend wässrig, hat kaum einen Geschmack und entfaltet auch bei der Zubereitung kein Aroma.

Bei Fitmeat stammen die Tiere deshalb zu 100 % von Kleinbauern aus Österreich. Die Landwirtschaften liegen im niederösterreichischen Waldviertel, in Salzburg und im angrenzenden Oberösterreich. Zu unseren typischen Rassen zählen Red-Angus, Black-Angus, Charolais, Limousin, Weißblaue Belgier und Wagyu, sowie verschiedene Kreuzungen. Es ist uns ein großes Anliegen, dass die Tiere bei den Kleinbauern geboren und aufgezogen werden. Da wir uns von langen Transportwegen sowie von Massentierhaltung distanzieren, lassen wir die Tiere von unseren Partnermetzgereien in unmittelbarer Nähe zu den Bauernhöfen (max. 15 Minuten Transportweg) oder direkt am Hof respektvoll einzeln schlachten. Zudem haben wir einen engen und persönlichen Kontakt zu den Bauern und arbeiten ausschließlich mit Metzgern, die sowohl Bauer als auch Tier persönlich kennen. Unsere Metzgermeister zerlegen jedes Tier in die Edelteile und lassen diese gezielt reifen. So erhalten wir erstklassiges und gut abgehangenes Fleisch, das beim Braten kein Wasser verliert und mit gutem Gewissen genossen werden kann.

Zubereitung
  1. Das Rib-Eye Steak aus der Vakuumverpackung nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen.
  2. Das trocken getupfte Steak in einer Pfanne (ideal ist eine aus Gusseisen) oder auf dem Grill auf jeder Seite 2 - 3 Minuten scharf anbraten.
  3. Anschließend im Backofen oder in der indirekten Grillzone bei 120 °C bis zu einer Kerntemperatur von 54 °C ziehen lassen (ein Kerntemperaturmesser bzw. Bratenthermometer ist dabei hilfreich).
  4. Das fertig gegarte Steak auf einem Brett noch einige Minuten ruhen lassen, bevor es quer zur Faser geschnitten wird.
  5. Würzung: Entweder pur genießen oder mit etwas grobem Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer anrichten.
  6. Unsere Empfehlung: Steak- oder Zitronenpfeffer von Ankerkraut (beides findest Du in unserem Onlineshop.
    Passendes Gewürz entdecken