Sommerpause vom 20.08. - 30.08 | Versand wieder ab 31.08.22

Kostenfreier Versand ab 119 € Warenwert*
HERZLICH WILLKOMMEN BEI FITMEAT

Fitmeat Rindfleisch: Bei unserem Beef gibt’s keinen Beef!

Wenn es um Rindfleisch geht, spielen viele Qualitätsfaktoren eine große Rolle. Dazu gehören beispielsweise Rasse, Alter, Fütterung und Reifung und der richtige Zuschnitt. Damit sich Premium Fleisch von gewöhnlichem Rindfleisch abhebt, braucht es aber noch etwas mehr. Deshalb verarbeiten wir bei Fitmeat ausschließlich Färsen bzw. Kalbinnen, sowie Ochsen mit starker Fettabdeckung und wunderbarer Marmorierung.

Unsere Rinderrassen

Unsere typischen Rassen sind Red-Angus, Black-Angus, Charolais, Limousin, Weißblaue Belgier und Wagyu, sowie verschiedene Kreuzungen. Die Tiere stammen zu 100 % aus Österreich und darauf legen wir größten Wert. Die Landwirtschaften liegen in Niederösterreich im Waldviertel, in Salzburg und im angrenzenden Oberösterreich.

Wir distanzieren uns von Massentierhaltung und langen Transporten. Wir setzen auf artgerecht gehaltene Tiere, die bei Kleinbauern geboren und aufgewachsen sind, sowie auf Metzger, die sowohl Bauer als auch Tier persönlich kennen.

Fitmeat Rinder – Hohe Qualität und echter Geschmack!

Die Transportwege sind sehr kurz (nur wenige Autominuten) und der respektvolle Umgang mit dem Tier steht für uns alle im Vordergrund. Unsere Metzgermeister zerlegen jedes Tier in die Edelteile und diese lassen sie gezielt reifen. So erhalten wir erstklassiges und gut abgehangenes Fleisch, das beim Braten kein Wasser verliert und mit gutem Gewissen genossen werden kann. Als Beitrag zum Tierschutz haben wir uns BIO zertifizieren lassen und freuen uns, auch immer wieder BIO-Fleisch anbieten zu dürfen!

Wichtige Faktoren für echte Qualität

Woran man wirklich gutes Rindfleisch erkennt:

Bei hochwertigem Rindfleisch gibt es eine Menge zu beachten und genau das löst bei vielen oft Verwirrung aus. Wir von Fitmeat helfen Dir dabei richtig gutes Rindfleisch zu erkennen. Denn bei uns gibt es eben nur das Beste vom Besten!

Kriterien für perfektes Rindfleisch

  1. Die Reifung
    Gerade bei Rindfleisch ist die Reifung essenziell. Nur so können sich die herrlichen Aromen entwickeln, die den Genuss so sagenhaft machen. Dieser Reifeprozess wird auch als Aging bezeichnet und beinhaltet unterschiedliche Methoden. Dry Aging oder Wet Aging sind hier wohl die bekanntesten. Doch auch Sonderformen davon wie die Reifung im Schokoladenmantel oder in Rindertalg ist beispielsweise möglich.

    Speziell für Rindfleisch, das zum Kurzanbraten oder am Grill verwendet wird, ist die Reifung besonders wichtig. Durch das Abhängen wird das Fleisch zart und mürbe und hat einen feinen Biss.

  2. Das Alter bzw. Kategorie der Rinder
    Wir von Fitmeat setzen vorwiegend auf das Fleisch von Färsen, also von jungen weiblichen Rindern, oder auf das einzigartige Fleisch von alten Kühen. Bei Färsen zeichnet sich das Fleisch durch eine wunderbare Marmorierung aus, wobei die Fasern äußerst zart sind. Gerade für Steaks ist dieses Fleisch optimal geeignet.

    Kalbfleisch ist hingegen für Personen geeignet die milde Geschmacksaromen bevorzugen, an in Sachen Zartheit jedoch keinen Kompromiss eingehen wollen.

  3. Eigenschaften der Rinderrassen
    Die Marmorierung des Fleisches hängt sehr stark von der jeweiligen Rasse ab und kann einen großen Geschmacksunterschied bewirken. Denn die Rinder entwickeln unterschiedlich schnell Fetteinlagerungen. Kleinrahmige Rinder wie etwa Angus oder Limousin beginnen etwa früher mit dem Aufbau von intramuskulärem Fett. Eine Eigenschaft, die sich durchaus positiv auf die Aromen des Fleisches auswirkt.